Zur Startseite


Katholische Pfarrei St. Stefan Gräfelfing
Kirchenmusik




Hauptorgel Pfarrkirche St. Stefan

Orgel von St. Stefan Gesamtansicht



Orgelbau Gebr. Steinmeyer Opus 2262 A. D. 1972
Umbau (Gehäuseeinfassung und Reinigung) Orgelbau Christoph Kaps 1992


I. Manual - Hauptwerk

Prinzipal 8'
Rohrflöte 8'
Oktave 4'
Nachthorn 2'
Mixtur 6 - 8f. 2'
Trompete 8'

II. Manual - Schwellwerk

Hohlflöte 8'
Weidenpfeife 8'
Prinzipal 4'
Quintade 4'
Sesquialter 2 2/3 + 1 3/5'
Blockflöte 2'
Scharff 4f. 1'
Dulcian 16'
Tremulant

III. Manual - Brustwerk

Gedackt 8'
Rohrgedackt 4'
Prinzipal 2'
Spitzquinte 1 1/3'
Zimbel 2f. 1/4 '
Vox humana 8'
Tremulant

Pedal

Subbaß 16'
Oktavbaß 8'
Choralbaß 4' + 2'
Mixtur 4 f. 2'
Stillposaune 16'


Koppeln:

Manual: II - I, III - I, III - II
Pedal: III - Ped., II - Ped., I - Ped.
Mechanische Register- und Spieltraktur

nach oben




Chororgel Pfarrkirche St. Stefan

Orgelbau Gebr. Steinmeyer


I. Manual

Gedeckt 8'
Rohrflöte 4'
Prinzipal 2'
Scharff 2f. 2/3'


Pedal angehängt

nach oben




Orgel in der Alten Stefanuskirche

Erbaut von der Firma Ismeyer 1979
Umgebaut und restauriert 1987 von der Orgelbaufirma Chr. Kaps


I. Manual

Rohrflöte 8'
Prinzipal 4'
Gedackt 8'
Oktave 2'
Sesquialter nur im Diskant
Scharf 1'
Pedal

Subbaß 16'
Koppel Man./Ped.//geteilte Schleife zwischen h0 und C1

nach oben




Orgel in St. Johannes der Täufer, Altlochham



Erbaut von Christoph Kaps 1998

I. Manual

Principal 8'
Gambe 8'
Gedeckt 8'
Octave 4'
Nazard 2 2/3'
Superoctave 2'
Terz 1 3/5'
Mixtur 1 1/3', 3fach

Pedal

Subbaß 16'
Fagott 8'


Koppel Man./Ped.

Die Orgel ist vorbereitet für den Einbau eines zweiten Manuales und eines Tremulanten.

nach oben